Anzeige


BÜCHER-EVENTS


Boston,  Chinatown.  Eine  Frau,  hingerichtet  mit  einem Ritualschwert.  

Eine alte Legende, die zum Leben erwacht …Jahraus, jahrein werden sie an den schrecklichen Tag erinnert, da in einem Restaurant in Chinatown ein Amokläufer ihre Angehörigen hinrichtete. Doch wer schreibt die Briefe, die besagen, dass der wahre Täter noch immer nicht gefasst sei? Erst als zwei Jahrzehnte später bei einer Stadtführung durch Boston die Leiche einer Frau gefunden wird, die mit einem chinesischen Ritualschwert verstümmelt wurde, wird der alte Fall wieder aufgerollt. Und nicht immer haben Jane Rizzoli und Maura Isles bei den Ermittlungen das Gefühl, es mit einem leibhaftigen Gegner aus Fleisch und Blut zu tun zu haben …

KURZVITA:

So gekonnt wie Tess Gerritsen vereint niemand erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Bevor sie mit dem Schreiben begann, war die Autorin selbst erfolgreiche Ärztin. Der internationale Durchbruch gelang ihr mit dem Thriller »Die Chirurgin«, in dem Detective Jane Rizzoli erstmals ermittelt. Seither sind Tess Gerritsens Thriller um das Bostoner Ermittlerduo Rizzoli & Isles von den internationalen Bestsellerlisten nicht mehr wegzudenken.

TESS GERRITSEN ǀ Grabesstille ǀThriller ǀ Originaltitel: The Silent Girl (Rizzoli & Isles 9)  Originalverlag: Bal-lantine, New York 2011 ǀ Aus dem Amerikanischen von Andreas Jäger  ǀ Taschenbuch, ca. 448 Seiten, 11,8 x 18,7 cm ǀISBN: 978-3-7341-0815-0 ǀ ca. € 10,99 [D] | € 11,30 [A] | Verlag: Blanvalet ǀ Random House



Die  Bürger  des  englischen  Städtchens  Ludlow  sind  zutiefst   entsetzt, als man den örtlichen Diakon eines schweren Verbrechens beschuldigt und ihn verhaftet. Kurz darauf wird er in Polizeigewahrsam tot aufgefunden. Im Auftrag Scotland Yards versucht Sergeant Barbara Havers Licht ins Dunkel um die geheimnisvollen Vorfälle zu bringen. Zunächst weist tatsächlich alles auf den Selbstmord eines Verzweifelten hin – doch Barbara und mit ihr DI Thomas Lynley trauen dieser Version der Ereignisse nicht. Gemeinsam werfen sie einen genaueren Blick hinter die idyllische Fassade Ludlows – und entdecken, dass fast jeder hier etwas zu verbergen hat …

KURZVITA: 

Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und ihrer Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute in Seattle im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Lynley-Havers-Bestseller wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.

ELIZABETH GEORGE ǀ Wer Strafe verdient ǀ Ein Inspector-Lynley-Roman 20 ǀ Originaltitel: The Punishment she Deserves ǀ Originalverlag: Dutton ǀ Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann  ǀ DEUTSCHE ERSTAUSGABE ǀ Hardcover mit Schutzumschlag, 864 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ǀ ISBN: 978-3-442-31373-0 ǀ € 26,00 [D] | € 26,80 [A] | Verlag: Goldmann



Menschliche Gebeine in einer Höhle, ein  Mord und  eine  verschworene Inselgemeinschaft ... Die kleine Insel Sark liegt mitten im kalten Wasser des Ärmelkanals. Nachts hüllen absolute Stille und Finsternis die wenigen Häuser ein, denn hier gibt es weder Autos noch Straßenbeleuchtung. Die bedrohliche Seite dieser dunklen Idylle zeigt sich, als man in einer Höhle der zerklüfteten Küste menschliche Gebeine entdeckt und kurz darauf ein alter Mann brutal ermordet wird. Wurde er ein Opfer von Mythen und Aberglaube, die hier immer noch lebendig sind? Welches Geheimnis hütet die verschworene Inselgemeinschaft – womöglich bereits seit Jahrzehnten? Die Journalistin Jennifer Dorey und DCI Michael Gilbert von der Nachbarinsel Guernsey folgen den Spuren des Blutes…

KURZVITA:

Lara Dearman ist auf der Insel Guernsey geboren und aufgewachsen. Bereits in ihrem Debüt, »Das tote Mädchen vom Strand«, kombinierte sie ihre Liebe zu den Mythen und der Historie von Guernsey mit ihrem Faible für Krimis. Das Buch war der erste Band einer Serie um die Journalistin Jennifer Dorey. Lara Dearman lebt mit ihrer Familie in Westchester, New York.

LARA DEARMAN ǀ Schwarze Klippen ǀ Jennifer Dorey 2 ǀ Kriminalroman ǀ Originaltitel: Dark Sky Island ǀ Originalverlag: Trapeze. Aus dem Englischen von Marie-Luise Bezzenberger  ǀ DEUTSCHE ERSTAUSGABE ǀ Taschenbuch, Klappenbroschur, 448 Seiten, 12,5 x 18,7 cm ǀ ISBN: 978-3-442-48668-7 ǀ € 10,00 [D] | € 10,30 [A] ǀ Verlag: Goldmann ǀ Random House



Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes. Ein Mercedes S 600 – »zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst« – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr. Mercedes beunruhigende Einblicke in den Geist eines besessenen Mörders bar jeglichen Gewissens.

KURZVITA:

Stephen King, 1947 in Portland, Maine, geboren, ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Bislang haben sich seine Bücher weltweit über 400 Millionen Mal in mehr als 50 Sprachen verkauft. Für sein Werk bekam er zahlreiche Preise, darunter 2003 den Sonderpreis der National Book Foundation für sein Lebenswerk und 2015 mit dem Edgar Allan Poe Award den bedeutendsten kriminalliterarischen Preis für Mr. Mercedes. 2015 ehrte Präsident Barack Obama ihn zudem mit der National Medal of Arts. 2018 erhielt er den PEN America Literary Service Award für sein Wirken, gegen jedwede Art von Unterdrückung aufzubegehren und die hohen Werte der Humanität zu verteidigen.

STEPHEN KING ǀ Mr. Mercedes ǀ Roman ǀ Originaltitel: Mr. Mercedes ǀ Originalverlag: Heyne ǀ Aus dem Amerikanischen von Bernhard Kleinschmidt  ǀ ERSTMALS IM TASCHENBUCH ǀPaperback , Klappenbroschur, 608 ǀ Seiten, 13,5 x 20,6 cm ǀ ISBN: 978-3-453-41901-8 € 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)  ǀ Verlag: Heyne | Random House



Hannibal Lecter hat einen Nachfolger. Er ist  erbarmungslos.    Und   er  kann  dich   fühlen.     Millionen    Leser haben das teuflische Spiel zwischen Serienkiller Hannibal Lecter und FBI-Agentin Clarice Starling verfolgt. In der kongenialen Verfilmung mit Anthony Hopkins und Jodie Foster kamen Millionen Zuschauer hinzu. Jetzt ist Thomas Harris zurück und schickt einen Killer ins Rennen, der erneut für schlaflose Nächte sorgt. Die Schreie einer Frau sind Musik in seinen Ohren. Er ist groß, blass, haarlos, und wie ein Reptil liebt er die Wärme. Menschen begegnen ihm mit Angst und Ekel. Er ist daran gewöhnt. Denn wenn sie das Monster in ihm erkennen, ist es meist zu spät. Bis der Killer sich Cari Mora aussucht. Die junge Frau hat keine Angst vor dem Grauen und wagt es, dem Dämon ins Auge zu blicken. 

KURZVITA:

Thomas Harris, 1940 geboren, begann seine Karriere als Journalist und schrieb hauptsächlich über Gewaltkriminalität in den USA und Mexiko. Danach arbeitete er als Reporter und Redakteur bei Associated Press in New York. Von Thomas Harris sind bislang fünf Romane erschienen, die sich weltweit über 30 Millionen Mal verkauft haben und allesamt verfilmt wurden. Sein größter Erfolg war »Das Schweigen der Lämmer«, das wochenlang die Bestsellerliste der New York Times anführte und als Verfilmung einen Oscar erhielt. 

Originaltitel: Cari Mora - Originalverlag: Grand Central
Aus dem Amerikanischen von Imke Walsh-Araya - Hardcover mit Schutzumschlag, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm - ISBN: 978-3-453-27238-5 - € 22,00 [D] | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)  Verlag: Heyne | Random House



Zeitgeschichte in Briefen. Was tut ein  US-Präsident,   wenn  er      wissen  will,  wie  es um  sein  Land steht? Er liest. Während seiner Amtszeit gingen täglich Zehntausende Briefe im Oval Office ein. Jeden Abend las Barack Obama zehn ausgewählte Schrei-ben, einige beantwortete er persönlich. Zu Wort kommen Obama-Anhänger ebenso wie politische Gegner, vom Schulkind bis zum Kriegsveteranen. Was sie bewegt: die Folgen der Finanzkrise, die geplante Gesundheitsreform, soziale Gerechtigkeit, Bildungschancen und Startup-Ideen, das Schicksal der Soldaten im Auslands-einsatz oder schlicht Schulaufgaben. »Briefe an Obama« spiegelt die Lage der Nation in einer Zeit großen Wandels.

KURZVITA:

Jeanne Marie Laskas ist Journalistin und Autorin mehrerer Sachbücher. Sie schreibt regelmäßig für The New York Times Magazine und GQ und veröffentlicht Beiträge u.a. in The New Yorker, The Atlantic und Esquire. Laskas ist Professorin für Englisch und Gründungsvorstand des Center of Creativity an der Universität von Pittsburgh. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern auf einer Farm in Pennsylvania.

Originaltitel: TO OBAMA: The Story of a Presidency Through the Eyes of Ordinary Citizens Originalverlag: Random House US - Aus dem Amerikanischen von Nathalie Lemmens, Thorsten Schmidt Deutsche Erstausgabe - Hardcover mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm - ISBN: 978-3-442-31516-1
€ 22,00 [D] | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis) Verlag: Goldmann | Random House